LAGERSCHRÄNKE UND SCHOCKFROSTER FÜR DIESpeiseeisherstellung

EFFEKTIVE KÄLTE ZUR ERHALTUNG DES GESCHMACKS UND DER KONSISTENZ

Die Zubereitung von hervorragendem Speiseeis ist eine Kunst, die von der Kombination aus hochwertigen Zutaten und einer sorgfältigen Verarbeitung bestimmt wird. Nachdem das Eis hergestellt wurde, muss es auf geeignete Weise aufbewahrt werden, damit seine Eigenschaften, sein Geschmack und die cremige Konsistenz unverändert erhalten bleiben.

Die professionellen Geräte für die Eisherstellung von Polaris berücksichtigen die besondere Natur des Produktes, für das sie eigens entwickelt wurden, und erleichtern die Arbeit des Eisherstellers.

TIEFKÜHLSCHRÄNKE FÜR DIE SPEISEEISHERSTELLUNG

In den eigens für die Speiseeisherstellung entwickelten Tiefkühlschränken der Linie Crema kann Speiseeis ohne Temperaturschwankungen oder die Bildung von Eis bei der richtigen Temperatur gelagert werden. Der Feuchtigkeitsfühler, das Kältemittel R290 und die 85 mm starke Tür sind nur einige der Eigenschaften, für die Polaris sich entschieden hat, damit Sie Ihre Produkte optimal aufbewahren können.

Die Tiefkühlschränke der Serie Crema sind darüber hinaus mit der Technologie I.O.T 4.0 („Internet of Things 4-0“) ausgestattet: Sie können sich folglich über Ihr Mobilfunkgerät (Smartphone oder Tablet) mit dem Gerät verbinden und aus der Ferne die Funktion des Tiefkühlschranks überwachen.

Mehr über Speiseeistheken

PROFESSIONELLE SCHOCKFROSTER FÜR DIE SPEISEEISHERSTELLUNG

Da er das ursprüngliche Volumen des Produktes erhält, hat der Schockfroster im Laufe der Jahre seinen Platz im Bereich der Speiseeisherstellung gefunden. Speiseeis ist eine wunderbare Mischung von Zutaten, die kunstvoll mit Sauerstoff aufgeschlagen wird. Nachdem die Masse aus der Eismaschine genommen wurde, fällt sie innerhalb von wenigen Stunden in sich zusammen und verliert somit an Verkaufsvolumen, wenn sie nicht schockgefroren wird. In den Schockfrostern von Polaris wird die Temperatur des Speiseeises an den gekühlten Flächen des Behälters auf -15 °C abgesenkt und es bildet sich eine gefrorene Kruste.

Mehr über die Schockfroster von Polaris

Auf diese Weise werden die Poren geschlossen und der Austritt von Luft sowie die Bildung von Makro-Eiskristallen verhindert. Die Speiseeismischungen können auch pasteurisiert und aufgeschlagen werden: Zuerst wird 30 Minuten lang bei 65 °C pasteurisiert und dann die Temperatur auf +3 °C abgesenkt. Das Garen bei einer niedrigen Temperatur gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Sortiment zu erweitern und Ihre Kreationen mit pochierten Früchten zu verzieren.